Joachim Esslinger

Forstamtmann Joachim Esslinger übernimmt das Forstrevier Bad Staffelstein

Joachim Esslinger übernahm nach dem Studium der Forstwirtschaft an der Fachhochschule Weihenstephan und Staatsprüfung 1987 das Forstrevier Neustadt b. Coburg am damaligen Forstamt Neustadt b. Coburg. Er war dort für den Privat- und Kommunalwald der Stadt Neustadt sowie der Gemeinden Lautertal, Rödental und Sonnefeld zuständig und hat dort an der innerdeutschen Grenze die Wiedervereinigung Deutschlands hautnah miterlebt.

Von 1993 bis 1998 war Joachim Esslinger mit seiner Familie in einem Entwicklungshilfeprojekt in Südamerika tätig.

Weitere Stationen waren das Forstrevier Hollfeld am damaligen Forstamt Hollfeld und ab 2003 das damalige Forstamt Scheßlitz, wo er nach der Forstreform 2005 bis Ende 2014 als Kartierer für Natura-2000-Gebiete tätig war. Seit Dezember 2014 leitete er das Revier Geisfeld am AELF Bamberg und freut sich nun auf seine neue Aufgabe als Revierleiter des Forstreviers Bad Staffelstein. Nachdem er schon lange in Uetzing wohnte ist ihm sein neuer Wirkungsbereich bereits bestens bekannt.